Shiatsu   (jap.   Shi   =   Finger,   Atsu   =   Druck)   beruehrt   und   bewegt   den   ganzen   Menschen   und   kann   ihn   in unterschiedlichen Lebenssituationen begleiten. Shiatsu   ist   in   der   fernöstlichen   Philosophie   und   Lebenskunde   verwurzelt.   Die   Lebensenergie   (jap.   Ki)   ist demnach   der   Motor   des   Lebens.   Shiatsu   beruehrt   und   unterstützt   die   Anbindung   an   diesen   Lebens-Strom.   Die besondere    Kunst    von    Shiatsu    besteht    darin,    die    Berührung    individuell    auf    den    Menschen    mit    seinen augenblicklichen Bedürfnissen einzustellen. Shiatsu   erstellt   keine   Diagnose   von   Störungen   oder   Krankheiten,   sondern   findet   einen   Shiatsu-spezifischen Zugang   zum   Potential   des   Menschen.   Shiatsu   erlaubt   dem   Menschen,   sich   selbst   bewußter   wahrzunehmen, regt die Lebensenergie an und fördert die Gesundheit. Shiatsu findet in folgenden Bereichen Anwendung: Gesundheitsförderung, Anregung der Lebensenergie, Entspannung, Stressabbau, Stressprophylaxe, Persönlichkeitsentwicklung, Stärkung der Selbstheilungskräfte, Begleitung in besonderen Lebenssituationen wie Trauer, Verlust oder Trennung.
Shiatsu beruehrt den Menschen
Shiatsu beruehrt den Menschen achtsam tiefgreifend respektvoll